FAQ

Fragen zur Anwendung der Menstruationstasse

Ich bin noch Jungfrau. Kann ich die Menstruationstasse trotzdem benutzen?

Ja. Allerdings kann beim Verwenden der Tasse das Jungfernhäutchen zerstört werden. Es wird die Verwendung des kleineren Modells empfohlen.

 

 

Ich trage eine Kupferspirale/Kupferkette/GyneFix/

Hormonspirale. Kann ich die Menstruationstasse trotzdem verwenden?

 

Grundsätzlich ja. Wenn der Faden nicht abgeschnitten wurde empfiehlt sich aber eine sehr vorsichtige Anwendung, um die Spirale/Kette nicht versehentlich am Faden aus der Gebärmutter zu ziehen. Der Faden darf nicht zwischen der Menstruationstasse und der Scheidenwand eingeklemmt werden, sondern muß sich innerhalb der Tasse befinden. Bei gleichzeitiger Verwendung der Menstruationstasse und einer Spirale bietet sich die Kürzung des Fadens an.

 

 

Ich habe eine Latex-Allergie. Kann ich die Lunette trotzdem verwenden?  

Ja! Die Lunette ist nicht aus Latex, sondern aus medizinischem Silikon. Die MeLuna wird aus thermoplastischem Elastomer hergestellt. Beide Materialen sind antiallergen.

 

 

Kann ich die Menstruationstasse auch beim Sport verwenden?

Besonders für Outdoor-Sportarten wie Trekking oder Klettern ist eine Menstruationstasse optimal geeignet. Aber auch beim Reiten, Kampfsport, Skifahren, Radfahren, Laufen und anderen rasanten Sportarten ist die sie eine treue Begleiterin.

 

Durch das weiche Material der Lunette paßt sie sich der Scheide flexibel an, so dass keinerlei Probleme oder Beeinträchtigungen entstehen.

 

Auch Schwimmen ist ohne Probleme möglich. Gymnastik mit Überkopfbewegungen oder die Überschlagsschaukeln auf dem Jahrmarkt führen nicht zum Auslaufen.

 

 

Wie groß ist die Menstruationstasse?

 

Lunette

Es gibt zwei verschiedene Modelle der Lunette.

 

Modell 1: Durchmesser 41 mm, Höhe ohne Stiel 47 mm, Stiellänge 25 mm, Volumen 25 ml

 

Modell 2: Durchmesser 46 mm, Höhe ohne Stiel 52 mm, Stiellänge 20 mm, Volumen 30 ml.

 

MeLuna

Es gibt die MeLuna in den drei Grössen S, M und L.

Größe S:
Durchmesser 40mm, Länge 40mm (+6mm Kugel oder +8mm Ring oder +15mm Stiel)
Füllmenge: 10ml bis zu den Löchern, 15ml bis zum Rand.

Größe M:
Durchmesser 45mm, Länge 45mm (+7mm Kugel oder +10mm Ring oder +17mm Stiel)
Füllmenge: 15ml bis zu den Löchern, 21ml bis zum Rand.

Größe L:
Durchmesser 45mm, Länge 54mm (+8mm Kugel oder +14mm Ring oder +16mm Stiel)
Füllmenge: 24ml bis zu den Löchern, 32ml bis zum Rand.

 

 

Welches Modell ist das richtige für mich?

Das hängt zum einen von der Blutungsstärke als auch von der Größe der Scheide ab. Frauen, die bereits eine vaginale Geburt hinter sich haben, paßt eher Modell 2 der Lunette oder Größe L der MeLuna, während Frauen, die noch nicht geboren haben, eher Modell 1 der Lunette oder Größe S/M der MeLuna passt. Die Stärke der Blutung variiert im Verlauf der Periode und unterscheidet sich von Frau zu Frau. Geburten und Verhütungsmethoden können die Menstruationsstärke zusätzlich beeinflussen.

 

 

Wie benutze ich meine Menstruationstasse?

Vor der ersten Verwendung sollte die Lunette 2 bis 5 Minuten in reichlich kochendem Wasser (schwimmend) sterilisiert werden. Im weiteren Gebrauch spätestens nach der Periode oder zusätzlich kurz davor ebenfalls auskochen bzw. sterilisieren.

 

Während der Menstruation genügt es, sie nach dem Leeren mit Toilettenpapier, feuchtem Reinigungstuch (Achtung: keine parfümierten Reinigungtücher verwenden!) oder fließendem Wasser zu säubern. Anschließend kann sie wieder eingesetzt werden. Achten Sie darauf, stets mit gereinigten Händen Ihre Menstruationstasse zu leeren.

 

Zum Einführen falten Sie die Menstruationstasse in der für Sie angenehmsten Variante. Halten Sie die gefaltete Tasse fest und führen Sie sie mit der gefalteten Seite voran in die Scheide ein. Dies können Sie z.B. sitzend auf der Toilette, stehend oder auch hockend umsetzen - je nachdem was Ihnen angenehmer erscheint.

 

Den optimalen Sitz der Menstruationstasse werden Sie schnell durch Probieren herausfinden. Manchen Frauen ist es lieber, sie kurz vor den Muttermund zu platzieren, andere bevorzugen es, wenn sie weit vorn am Scheideneingang sitzt. Die Tasse sollte sich nicht zu nah am Scheideneingang befinden, da sie sonst z.B. beim Sitzen als unangenehm empfunden werden könnte. Der Stiel der Lunette kann auf die gewünschte Länge gekürzt, oder komplett entfernt werden. Achten Sie dabei darauf, die Tasse selbst nicht zu beschädigen!

 

Um ein Auslaufen zu vermeiden, kontrollieren Sie nach dem Einführen, ob sich die Menstruationstasse richtig entfaltet hat. Dies können Sie durch Drehen der Tasse oder durch Umfahren des Randes mit dem Finger feststellen.

 

Im Durchschnitt genügt es, wenn Sie ihre Lunette 2 bis 4 Mal am Tag leeren. Da die Menstruationsstärke von Frau zu Frau und während des Zyklus schwankt, variiert auch die Tragedauer. Zu Beginn empfehlen wir Ihnen, die Tasse in ähnlichen Abständen wie Sie zuvor Tampons oder Binden gewechselt haben, zu leeren. So bekommen Sie am Besten ein Gefühl dafür, wie oft ein Leeren tatsächlich notwendig ist. Die Tasse kann sowohl tagsüber, als auch in der Nacht getragen werden, jedoch sollten Sie sie nach spätestens 8 bis 12 Stunden entleeren.

 

Während des Toilettenganges ist es nicht notwendig, die Menstruationstasse herauszunehmen.

 

Bedingt durch die Bewegung der Scheidenmuskulatur ist es möglich, dass sich ihre Lage geringfügig verändert. Dies beeinträchtigt weder Funktionalität noch Tragekomfort.

 

Reinigen Sie Ihre Hände vor dem Entfernen der Menstruationstasse gründlich. Anschließend entspannen Sie sich und holen den Becher durch Lösen des Unterdruckes, indem Sie die Tasse (ähnlich wie beim Einführen) zusammendrücken, vorsichtig heraus. Leichtes Pressen, oder Drehen der Tasse können dabei hilfreich sein. Bitte ziehen Sie nicht einfach nur am unteren Ende, ohne den Unterdruck zu lösen! Das Ende dient dazu, die Tasse besser greifen/halten zu können und nicht dazu, den Becher daran komplett herauszuziehen. Es ist wichtig, dass Sie bei den ersten Anwendungen Geduld mitbringen – es erfordert etwas Übung um den Becher problemlos zu wechseln.

 

Nach dem Entfernen der Menstruationstasse entleeren und säubern sie diese wie oben beschrieben. Anschließend können Sie sie wie gewohnt wieder einsetzen.

 

Nach der Periode spülen Sie ihre Menstruationstasse gründlich aus und desinfizieren Sie diese z.B. durch Auskochen in reichlich Wasser.

 

Die Menstruationstasse sollte immer luftzugänglich z.B. im mitgelieferten Beutel, aufbewahrt werden. Bitte nicht in einer Plastiktüte oder anderweitig luftdichten Packung aufbewahren.

 

Während des Wochenflusses darf die Menstruationstasse wegen des Infektionsrisikos nicht getragen werden.

 

 

Ist die Anwendung kompliziert?

Nein, überhaupt nicht. Es erfordert am Anfang einfach etwas Geduld und Übung. Spätestens nach ein bis zwei Zyklen hat man das Einsetzen und Herausnehmen im Griff.

 

 

Meine Lunette ist undicht!

Stimmt die Größe? Der größere Durchmesser muss sie ja nach außen abdichten. Wenn er zu klein ist, sitzt sie nicht fest.

 

Faltet sie sich in der Scheide richtig auf? Wenn nicht, ist sie wahrscheinlich einfach zu groß.

 

Bei manchen Frauen senkt sich der Muttermund (Zervix) während der Periode. Daher kann es vorkommen, dass der Muttermund sich neben der Tasse befindet und die Tasse das Menstruationsblut nicht auffangen kann. Um dies zu verhindern, ist es möglich, den Sitz der Tasse nach dem Einführen zu kontrollieren, in dem Sie den Rand der Tasse mit dem Finger umfahren.

 

 

Wie lange kann ich die Menstruationstasse in der Scheide lassen?

Sie kann 8 - 12 Stunden in der Scheide bleiben.

 

 

Wie lange wird die Menstruationstasse halten?

Bei richtiger Pflege kann sie bis zu 10 Jahre lang verwendet werden, bis sie verschlissen ist.

 

UV-Strahlen bringen die Tasse vorzeitig zum Verspröden, weswegen sie nicht in der prallen Sonne liegengelassen werden sollte.

 

 

Wie reinige ich meine Menstruationstasse?

Sie kann problemlos durch auskochen desinfiziert werden. Dafür kann die Tasse einfach 1-2 Minuten in kochendem Wasser gebadet werden. Achten Sie dabei darauf, dass sie genügend Wasser im Behälter haben, so dass die Tasse darin schwimmt. Prinzipiell kann sie in jedem Topf oder Behälter mit Wasser zusammen erhitzt werden.

 

Für die Reinigung während der Benutzung reicht das Abspülen mit klarem Wasser oder für eine intensivere Reinigung mit Intimseife

(pH 3,5).

 

 

Wie reinige ich meine Menstruationstasse unterwegs?

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Viele Frauen urinieren einfach darüber und setzen sie wieder ein. Urin ist im Normalfall steril. Oder Sie wischen sie mit Papier oder einem feuchten Reinigungstuch aus und setzen sie wieder ein. Auch eine Reinigung mit klarem, kaltem Wasser ist möglich (Wasserflasche).

 

Nach dem Ende der Menstruation sollten Sie Ihre Lunette gründlich reinigen, wie im Punkt "Wie reinige ich meine Menstruationstasse?" erklärt und im mitgelieferten Beutel aufbewahren.

 

 

Was könnte meiner Menstruationstasse schaden?

Das Einzige, was den Kunststoff der Lunette oder der MeLuna vorzeitig zum Verspröden bringt, sind UV-Strahlen. Bei normaler Lagerung ist nichts zu befürchten. Sie sollte nicht in der prallen Sonne liegengelassen werden. Auch starke Erhitzung über 140°C ist zu vermeiden.

 

 

Kann ich meine Menstruationstasse auch als Verhütungsmittel benutzen?

Nein, auf gar keinen Fall!

 

 

Kann meine Menstruationstasse beim Sex in der Vagina bleiben?

Nein, auf gar keinen Fall. Das kann zu inneren Verletzungen führen.

 

 

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.